Gesellschaft

Angst

Angst haben wir alle irgendwann einmal, insbesondere dann, wenn eine echte Bedrohung da ist. Angst ist auch nichts Schlimmes – ganz im Gegenteil. „Angst“ ist ein natürlicher Schutzmechanismus, der uns in extremen Situationen am Leben erhält und uns entsprechend reagieren lässt, z.B. FLUCHT.

Eine echte Bedrohung liegt definitiv dann vor, wenn jemand uns das Messer an den Hals hält und z.B. sagt „jetzt sprich dein letztes Wort, danach ziehe ich das Messe durch deinen Hals“. Dann sollen und dürfen wir Angst haben.

Ängste sind diffus und schwer greifbar. Wie lautet die Abgrenzung zwischen Angst und Sorgen?

Doch in der heutigen Zeit haben wir alle auf irgendeine Art und Weise Angst. Und die Betonung liegt auf „auf irgendeine Art und Weise.“

Manche fragen sich: „Gibt es diesen Corona Virus überhaupt“ oder „wird es mich treffen?“.

Aber es geht mehr als nur um diesen Virus. Es geht um die ganze Welt. Eine unmenschliches „Ding“, das da sein Unwesen treibt. Er (der Virus) scheint einerseits unreal zu sein, aber andererseits präsent.

Was sollen wir glauben?

Diese aktuelle Corona Situation kann und darf Ängste hervorrufen – schließlich haben wir es scheinbar mit einer echten Bedrohung zu tun. Aber haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, dass mit Angst gearbeitet werden kann? Wir Deutschen sind ein ganz besonders ängstliches Volk, siehe unter „German Angst“.

Vielleicht spricht folgender Beitrag auf Youtube eine Art der Wahrheit:

https://www.youtube.com/embed/aYZ2gVs9U7o?rel=0&showinfo=0&autohide=1&iv_load_policy=3&hl=de&vq=hd1080&autoplay=0

Der Beitrag Angst erschien zuerst auf Courage Attack – die Angst, meine Meisterin.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf twitter teilen
Share on linkedin
Auf LinkedIn
pr-agentur
Karin Schloß, geboren 1966. Diplom-Betriebswirtin (BA). CEO von Schloss OÜ. Langjährige Erfahrung im Bereich Marketing + PR. Unter anderem im Gründungsteam der langjährig erfolgreichen Messe SightCity Frankfurt. 2001 Auszeichnung für ein Marketing-Konzept im Bundeskanzleramt, welches unter mehr als 5000 Einsendungen zu den 5 besten Konzepten gehörte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar