fbpx

Kategorie: Internetrecht

internetrecht

Was Recht ist muss recht bleiben

Also, meine Eltern meinen, sie müssten ab sofort nur 40 Euro monatlich bezahlen, weil der nette Mann im Supermarkt etliches gestrichen hat. Nun beträgt die Summe 60 Euro monatlich.

internetrecht

Die Namenswahl für meinen Social Media Auftritt

Ausnahme: Die Regel „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ gilt dann nicht, wenn einer der beiden Namensträger eine überragende Bekanntheit genießt und die Allgemeinheit seinen Internet-Auftritt unter diesem Namen erwartet.

internetrecht

WhatsApp, das deutsche Recht und der digitale Wandel

Wir halten fest: das bestehende Recht passt nur sehr schwer zu unserer Art im Umgang mit Social Media und elektronischer Kommunikation. So gesehen bewegen wir uns alle, die WhatsApp nutzen, außerhalb der Rechtsgültigkeit, sofern wir nicht ausdrücklich die Genehmigung zur Kommunikation eingeholt haben.

internetrecht

Haben wir zuviele Regeln in Deutschland?

In der Bundesrepublik Deutschland gab es im Jahr 2003 insgesamt 2.197 Bundesgesetze mit 45.511 Paragraphen und 3.131 Bundesrechtsverordnungen. …