fbpx

Content Marketing ist ein Prozess

Content Marketing ist ein Prozess und ist damit keine einmalige Tätigkeit. Die Frage "warum Content Marketing" haben wir bereits mehrfach erläutert. Wir haben auch darüber berichtet, welche Strategien es für Content Marketing gibt.
marketing

Content Marketing ist ein Prozess und ist damit keine einmalige Tätigkeit.

Die Frage “warum Content Marketing” haben wir bereits mehrfach erläutert. Wir haben auch darüber berichtet, welche Strategien es für Content Marketing gibt.

Wann stellt sich der Erfolg von Content Marketing ein?

Diese Frage kann eindeutig beantwortet werden:

Der Erfolg von Content Marketing stellt sich nicht heute und nicht morgen ein. Der Erfolg stellt sich langfristig ein (2 bis 6 Monate – abhängig vom Thema).

Der Erfolg von Content Marketing kann sich auch schneller einstellen. Und zwar dann, wenn Ihre Mitbewerber bisher noch nicht gebloggt haben. Oder noch nicht regelmäßig gebloggt haben. Dies ist z.B. im Bereich Handwerk sehr eindeutig der Fall. Aber auch in diesem Bereich kommen immer mehr qualifizierte Blogger nach. Sie müssen kämpfen, Sie müssen die besten Inhalte liefern!

Wovon hängt der Erfolg von Content Marketing ab?

Der Erfolg von Content Marketing hängt von vielen Faktoren ab.

Zunächst die externen Faktoren:

  • Wie umkämpft sind die Keywords?
  • Ist das Produkt oder der Service nahezu einmalig oder eher massenhaft vorzufinden?

Nun zu den “internen” Faktoren:

  • Wie groß ist Ihre Interessengemeinde?
  • Wie “gut” sind Ihre Blogbeiträge?
  • Wie beliebt sind Sie bei den Kunden?
  • und vieles mehr…

Die teuersten deutschen Keywords für das Content Marketing

Können Sie sich vorstellen, dass es Keywords gibt, für welche Sie bei Google Adwords mehr als 50 Euro pro Klick bezahlen müssen? Falls Sie ein Produkt in diesem Bereich anbieten, dann wird es schwer bzw. sehr teuer werden.

Eine Statistik dazu gibt es beispielsweise bei STATISTA aus dem Jahr 2015.

Zugegeben. Diese Statistik ist aus dem Jahr 2015. Zeigt sie aber doch, wie teuer nur ein Klick auf Ihre Webseite werden kann, wenn Sie mit einem beliebten Keyword gefunden werden möchten.

Sie können aber auch “nach den teuerten deutschen Keywords” einfach mal googlen. Das ist sehr interessant.

Die Alternative für teuere Keywords: Long Tail Keywords

Die Alternative für teure Keywords sind “Long Tail Keywords”. Die Eklärung hierfür lässt sich am besten in einem Beispiel darlegen:

Das Keyword wäre “Dachdecker“.

Dieses Keyword ist sehr gefragt.

Also, denken Sie sich ein Long Tail Keyword aus, z.B.

Dachdecker Frankfurt” (also mit einem Ort verbunden)

Wenn diesen nicht zum Erfolg führt, wäre z.B.

Dacheindeckung Frankfurt” oder “Dacheindeckungen Frankfurt

denkbar.

Ein gutes SEO-Tool, macht darüber hinaus auch Angaben darüber, mit welcher Wahrscheinlichkeit, Sie überhaupt ranken können und liefert Keyword Alternativen, nach denen auch gesucht wird.

Content Marketing ist eine Strategie

Also, wie bereits gesagt. Content Marketing ist nicht operativ angelegt. Content Marketing muss strategisch geplant werden. Legen Sie die Themen fest, die für Ihr Unternehmen relevant sind, suchen Sie die besten Keywords und fangen Sie an “richtig” zu bloggen.

PR Agentur PRO

Sie benötigen Hilfe bei den richtigen Inhalten und Keywords? Wir bei PR Agentur PRO helfen Ihnen dabei. Günstiger als Sie vielleicht denken.

 

 

 

 

Karin Schloß

Karin Schloß

Karin Schloß, geboren 1966. Diplom-Betriebswirtin (BA). CEO von Schloss OÜ. Langjährige Erfahrung im Bereich Marketing + PR. Ihr Marketingstudium absolvierte sie bei dm-drogerie markt. Unter anderem war sie im Jahr 2003 im Gründungsteam der bis heute erfolgreichen Messe SightCity Frankfurt für Marketing & PR verantwortlich und hat diese Messe bis 2007 begleitet. Ihre Marketingkonzepte wurden mehrfach ausgezeichnet. Karin Schloß hat nicht nur lange Jahre Erfahrung im Bereich Marketing und PR. Darüber hinaus hat sie in etwa über 20 Jahre Erfahrung im sozialen Bereich: 10 Jahre in der Arbeit bei privaten Bildungsträgern als Ausbilder, Trainer und Coach; 5 Jahre im Öffentlichen Dienst (SGB III und SGB II) und weitere 8 Jahre als Marketing- und Pressereferentin bei einem Hersteller für Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen.

Leave a Replay