Kommunikationsmodell: Transaktionsanalyse (TA)

kommunikation

Die Transaktionsanalyse (TA) wurde Mitte des 20. Jh. von dem amerikanischen Psychologen Eric Berne entwickelt. Das Modell geht davon aus, dass jeder Mensch aus drei unterschiedlichen Persönlichkeitsebenen heraus reagieren kann:

  • Das Eltern-Ich
  • Das Erwachsenen-Ich
  • Das Kind-Ich

Das Eltern-Ich ist sehr häufig in der Erziehung vorzufinden. Eltern erziehen Kinder und sagen ihnen, was sie zu tun haben. Es geht hier insbesondere um Zurechtweisung, Korrektur oder um das Umsorgen.

Das Kind-Ich ist tendenziell natürlich / angepasst / rebellisch.

Im Gegensatz zum Kind-Ich, ist das Erwachsenen-Ich durch respektvolle, sachliche und rational durchdachte reflektierte Kommunikation gekennzeichnet.

Generell ist Kommunikation nicht auf einen einzigen Ich-Zustand begrenzt. Wir alle wechseln in der Regel zwischen den verschiedenen Zuständen.

In seinem Lehrbuch definierte Berne die Methode wie folgt: „Bei der Transaktionsanalyse handelt es sich um eine Theorie der Persönlichkeit, der Interaktion zwischen Menschen und außerdem um eine klinische Methode der Psychotherapie, die auf der Analyse von allen nur denkbaren Transaktionen zwischen zwei oder mehr Menschen auf der Grundlage ganz spezifischer und definierter Ich-Zustände beruht.“

Erwachsenen-Ich trifft auf Erwachsenen-Ich = Ich bin ok. Du bist ok.

Das ist die beste Grundlage für eine erfolgreiche Kommunikation. Kommunikation ist hier durch Respekt, positives Verständnis und Interaktion auf Augenhöhe geprägt. Eric Berne setzt bei allen sozialen Interaktionen grundsätzlich voraus, dass alle Menschen unabhängig von ihren jeweiligen psychischen Erkrankungen „ok“ sind.

Eltern-Ich trifft auf Kind-Ich = Ich bin ok. Du bist nicht ok / oder umgekehrt

Oftmals ist die Kommunikation hier gestört und reibungsbehaftet, z.B. wenn eine Bitte trotzig abgelehnt wird.

Kind-Ich trifft auf Kind-Ich = Ich bin nicht ok. Du bist nicht ok

In dieser Grundeinstellung wird Kommunikation schwierig oder nahezu sogar unmöglich.

LESEN SIE AUCH  Kommunikation: Eisbergmodell

Reibungsverluste und die unterschiedlichen Ebenen der Transaktionsanalyse

In unserem Beitrag „Dynamische Kommunikation im Unternehmen oder die 5 Sprachen einer reibungsarmen Zusammenarbeit“ erläutern wir, wie es gelingen kann, erfolgreich und respektvoll zu kommunizieren.