307-Weiterleitung

Ein 307 Redirect, auch bekannt als “Temporary Redirect”, ist eine Art HTTP-Statuscode, der anzeigt, dass eine angeforderte Ressource vor├╝bergehend an einen anderen Ort verschoben wurde. Er ├Ąhnelt dem 302 Redirect, der ebenfalls f├╝r tempor├Ąre Weiterleitungen verwendet wird, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: 307-Weiterleitungen stellen sicher, dass die f├╝r die urspr├╝ngliche Anfrage verwendete Anfragemethode auch f├╝r die Weiterleitung der Anfrage verwendet wird.

Wenn ein Browser eine Anfrage nach einer bestimmten URL sendet, ├╝berpr├╝ft der Webserver den Statuscode dieser URL. Wenn der Statuscode 307 ist, sendet der Browser eine Anfrage an die in der Weiterleitung angegebene neue Adresse. Im Gegensatz zu einer 302-Weiterleitung beh├Ąlt eine 307-Weiterleitung jedoch die urspr├╝ngliche Anfragemethode bei, egal ob es sich um GET, POST, PUT, DELETE usw. handelt. Das ist n├╝tzlich, wenn du ein Formular oder eine andere Methode weiterleitest, die w├Ąhrend der Weiterleitung nicht ge├Ąndert werden sollte.

Eine 307-Weiterleitung ist auch f├╝r Suchmaschinen n├╝tzlich, da sie ihnen zu verstehen gibt, dass die Weiterleitung vor├╝bergehend ist und die urspr├╝ngliche URL in Zukunft wieder verf├╝gbar sein wird. So wird verhindert, dass Suchmaschinen den neuen Ort indizieren und die urspr├╝ngliche URL bleibt im Ranking erhalten.

Es wird empfohlen, eine 307-Weiterleitung anstelle einer 302-Weiterleitung zu verwenden, wenn die Weiterleitung vor├╝bergehend ist. So wird sichergestellt, dass die f├╝r die urspr├╝ngliche Anfrage verwendete Methode auch f├╝r die Weiterleitung der Anfrage verwendet wird, was Verwirrung bei Suchmaschinen und Kunden vermeiden kann.

Insgesamt ist eine 307er Weiterleitung ein n├╝tzliches Instrument f├╝r Website-Betreiber und -Entwickler, wenn eine tempor├Ąre Weiterleitung ben├Âtigt wird, die Anfragemethode aber beibehalten werden muss. Sie hilft, die Konsistenz f├╝r den Nutzer zu wahren und die urspr├╝ngliche URL f├╝r Suchmaschinen zu erhalten.