Content Security Policy (CSP)

Content Security Policy (CSP) ist eine von Webbrowsern implementierte Sicherheitsfunktion, die Angriffe wie Cross-Site Scripting (XSS) und Data Injection-Angriffe verhindert, indem sie Entwicklern von Webanwendungen die Kontrolle √ľber die Ressourcen gibt, die eine Webseite laden und ausf√ľhren kann.

Mit CSP kann eine Webanwendung festlegen, welche Dom√§nen Ressourcen wie JavaScript- oder CSS-Dateien an die Webseite liefern d√ľrfen. Dies hilft, das Risiko einer b√∂swilligen Einschleusung von clientseitigem Code zu verringern, da der Browser nur Ressourcen aus vertrauensw√ľrdigen Quellen ausf√ľhren wird.

CSP wird √ľber einen HTTP-Header implementiert, der in der Antwort des Servers an den Client gesendet wird. Der Header gibt eine Reihe von Regeln an, die der Browser beim Laden von Ressourcen f√ľr die Seite durchsetzen soll. Die Regeln k√∂nnen sehr spezifisch sein, so dass nur bestimmte Domains oder nur bestimmte Arten von Ressourcen geladen werden k√∂nnen.

CSP kann ein sehr wirksames Mittel sein, um das Risiko von Angriffen auf der Client-Seite zu verringern, aber es kann auch schwierig sein, sie richtig umzusetzen. Es ist wichtig, die Richtlinie sorgfältig zu testen, um sicherzustellen, dass sie die Funktionalität der Webanwendung nicht beeinträchtigt.