Ethical Hacker

Ein ethical hacker, auch bekannt als White Hat Hacker, ist ein Computersicherheitsexperte, der seine Fähigkeiten und sein Wissen einsetzt, um Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Netzwerk- und Webseitensicherheit zu helfen. Ethical Hacker nutzen dieselben Techniken und Werkzeuge wie böswillige Hacker (auch Black Hat Hacker genannt), um Schwachstellen in Computersystemen zu erkennen und auszunutzen, aber sie tun dies mit der ausdrücklichen Erlaubnis des Systembesitzers und mit dem Ziel, die Sicherheit zu verbessern.

Ethical Hacker arbeiten oft für Unternehmen als Teil des internen Sicherheitsteams oder als Berater. Sie führen Penetrationstests durch, bei denen ein realer Angriff auf das Netzwerk oder die Website des Unternehmens simuliert wird, um Schwachstellen zu erkennen und Empfehlungen für deren Behebung zu geben. Sie können auch Schwachstellenanalysen durchführen, die den Penetrationstests ähneln, sich aber auf die Identifizierung von Schwachstellen konzentrieren, ohne zu versuchen, sie auszunutzen.

Ethical Hacker können sich auch auf bestimmte Bereiche wie mobile Sicherheit, Kryptografie oder Cloud-Sicherheit spezialisieren. Sie kennen sich gut mit verschiedenen Sicherheitsstandards, Compliance-Vorschriften und Best Practices aus. Sie gelten als Experten auf ihrem Gebiet und werden für ihr Wissen und ihre Integrität respektiert.

Ethical Hacking ist ein wesentlicher Aspekt der Computersicherheit und ein wertvolles Instrument für Unternehmen, um potenzielle Sicherheitsrisiken zu erkennen und zu beseitigen, bevor sie von böswilligen Akteuren ausgenutzt werden können.