Kampagnenmarketing – Cross Medial ist das Schlagwort

kampagne

Kampagnenmarketing oder Marketing-Kampagne oder Campaign-Marketing rückt immer mehr in den Fokus der Marketing-Welt. Doch was versteht man darunter und welche Maßnahmen werden dafür ergriffen, welche Ziele werden dabei verfolgt? Im nachfolgenden Beitrag gehen wir der Sache auf den Grund.

Was ist eine Marketing-Kampagne?

Marketing-Kampagnen sind Bestandteil einer strategischen Marketing-Ausrichtung und Bestandteil gut durchdachten Marketing-Mix. Kampagnenmarketing besteht aus einer Reihe verschiedener Marketingmaßnahmen. Diese Maßnahmen sind auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet.

Mögliche Ziele einer Marketing-Kampagne können sein

  • Erhöhung der Kundenanzahl
  • Erhöhung der Klickrate
  • Erhöhung der Besucherdauer
  • Umsatzabschluss
  • und viele andere mehr

Bei einer Marketing Kampagne werden verschiedene Kommunikationswege genutzt. E-Mail, Print (in allen erdenklichen Formen), Video, Social Media undsoweiterundsofort. Für ein Thema müssen, falls alle Kanäle angesprochen werden, die ein und dieselbe Aussage in vielen verschiedenen Formaten zur Verfügung stehen. Sicher können Sie sich vorstellen, wie aufwendig das ist. Aber es ist nunmal auch extrem werbewirksam. Sie nutzen alle Kanäle. Kunden und potentielle Kunden können an einer guten Marketing Kampagne nicht vorbeikommen. Sie müssen einfach darauf klicken und wenn schließlich, das, was die Kunden dann sehen und / oder erleben gut gemacht ist, dann werden eben diese zu ihren Kunden. Also: strengen Sie sich an! Die Zahl der Mitbewerbe ist groß! Heben Sie sich ab!

Auf den richtigen Kampagnen-Maßnahme-Mix kommt es an

Kanäle für Marketing Kampagnen

  • Soziale Medien
  • E-Mail-Marketing
  • TV und Rundfunk
  • Print
  • Online Anzeigenwerbung / Pay per Click

Thematischer Schwerpunkt

Wichtig ist, dass ein thematischer Schwerpunkt gesetzt wird. Also stellt man sich zunächst die Frage: Was wollen wir erreichen? Was wollen wir kommunizieren. Was macht uns aus und / oder wieso sind wir einzigartig? Was macht uns einzigartig? Wir wollen bei unseren Zielgruppen Aufmerksamkeit erlangen und diese für uns interessieren. Wir müssen uns dazu auch die Frage stellen: Wie und wo erreichen wir potentielle Kunden und aufgrund dieser Antwort können wir das Mix festlegen. Erreichen wir die Zielgruppe eher online oder offline oder auf allen Kanälen? Es müssen viele Fragen geklärt werden.

Die richtige Formatierung für die Kanäle der Marketing-Kampagne

Für jeden Kanal müssen die transportierten Informationen, Werbeaussagen in einem anderen Format zur Verfügung stehen: für TV-Werbung verwenden wir logischerweisen ein klassisches Video, für Rundfunk-Werbung steht das Audio-Format im Vordergrund. Für die Ausgabe bei Sozialen Medien müssen wir uns über die Formate, der jeweiligen Sozialen Kanäle Gedanken machen, z.B. Instagram bevorzugs quadratische Bilder und Videos. Bei Facebook müssen die Medien horizontal ausgerichtet sein usw.

Für die Print-Ausgabe haben wir wiederum viele unterschiedliche Formate zur Auswahl: Anzeigenformat der Werbeträger, Prospekt oder Flyer, … Die Bilder müssen für Printausgabe wiederum in einer komplett anderen Auflösung zur Verfügung stehen als für die Ausgabe auf elektronischen Medien.

Beim Email-Marketing müssen wir zunächst darauf achten, dass die Zielgruppe entsprechend dem Thema korrekt segmentiert ist; dass wir also keine Massenmail versenden. Ein weiterer Aspekt für Email-Marketing ist, dass die Informationen kurz gehalten sind und enthaltene Buttons gut anklickbar sind. Der Inhalt soll definitiv nicht zu lang werden – je länger die Email desto geringer ist die Bereitschaft der Leser bis zum Ende zu lesen. Sie sollten also die Kernaussage bereits im ersten Absatz präsentieren. Versenden Sie lieber eine Email mehr an ein anderes Segment als dass sie die Email mit zu vielen Infos überladen. Stellen Sie sich selbst die Frage: wie oft scrollen Sie beim Smartphone nach unten, um die eigentliche Aussage zu erfahren? Die Antwort dürfte hier sehr einfach ausfallen: so wenig wie möglich. Also ist die Gesamtantwort: so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig. Einfach gesagt, schwer getan. Viele Sender bzw Absender können sich nur schwer verabschieden von unrelevanten Informationen. Vielen fällt es schwer die Kernaussage bereits im ersten Satz mitzuteilen.

Cross Mediale Kampagnen

Wenn wir alle Kanäle und Formate festgelegt haben, werden wir sehr schnell feststellen, dass wir Cross Medial werben. Also: über alle Kanäle hinweg und in den dazu passenden Formaten werben wir dann letztendlich.

Das Budget für Kampagnenmarketing

Ganz wichtig: Das Budget für eine Marketingkampagne. Das Budget muss im Vorhinein festgelegt werden. Es beginnt bei mehreren Tausend Euro bis hin zu mehreren Millionen Euro. Das hört sich sehr pauschal an. Ist es auch. Es kann auch bei mehreren Hundert Euro beginnen. Aber das Wort “Kampagne” besagt bereits, dass es sich um mehr als nur einfach um eine “EMAIL” handelt. Es ist eine Kampagne die in vielen verschiedenen Formaten realisiert wird und evtl. sogar mit unterschiedlichen Aussagen ausgesendet wird. Es ist nun mal eben eine Kampagne.

Worum geht es letztendlich im Kampagnenmarketing?

Das Thema, das wir kommunizieren möchten steht fest. Das Ziel, das wir erreichen möchten steht auch fest. Wir haben die Kanäle ausgesucht und festgelegt.

Nun geht es darum über eine gewisse Zeit die Zielgruppe auf den unterschiedlichen und relevanten Kanälen anzusprechen und zu erreichen. Die Werbebotschaft wird also auf allen ausgewählten Kanälen zeitgleich in unterschiedlichen Formaten präsentiert.

Das hört sich einfach an. Doch wenn Sie sich nochmal vor Augen führen, dass die Botschaft in sehr vielen unterschiedlichen Formaten zur Verfügung stehen muss, dann entsteht erstens ein hoher Aufwand für die Organisation und Verwaltung der Daten, die kommuniziert werden.

Fazit

Kampagnenmarketing ist ein sehr guter Weg eine Werbebotschaft zu verbreiten. Eine gute Planung und die Festlegung eines Budgets gehört zu den Voraussetzungen. Dann kann die Werbebotschaft auf unterschiedlichen Wegen / Kanälen an Interessierte gesendet werden. Es wird höchstwahrscheinlich zu Kontaktaufnahmen mit Ihrem Unternehmen kommen. Vielfach handelt es sich um Erstkontakte eines Interessenten. Wie sie diese zu Leads machen, darum geht es demnächst in einem anderen Kapitel.