Online Werbung

marketing

Online Werbung – Wieviel Geld muss man investieren bis etwas verkauft wird?

Wie viel Geld du für Online Werbung ausgeben musst, um einen Verkauf zu erzielen, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Dazu gehören der

  • Preis des Produkts oder der Dienstleistung, die du verkaufst,
  • die Konkurrenz in deiner Branche, die Zielgruppe, die du erreichen willst, und
  • die Wirksamkeit deiner Werbekampagnen.

Es gibt keine feste Regel dafür, wie viel du für Online Werbung ausgeben solltest, aber im Allgemeinen kannst du davon ausgehen, dass du eine beträchtliche Summe ausgeben musst, um eine nennenswerte Anzahl von Verkäufen zu erzielen. Wenn du zum Beispiel ein kleines Unternehmen bist, das gerade erst anfängt, musst du vielleicht einen großen Teil deines Marketingbudgets für Online-Werbung ausgeben, um deinen Bekanntheitsgrad zu steigern und die Besucherzahlen auf deiner Website zu erhöhen.

Der effektivste Weg, die Kosten für Online Werbung für dein Unternehmen zu ermitteln, ist es, kleine Testkampagnen durchzuführen und die Ergebnisse zu messen, um sie dann entsprechend anzupassen und zu erweitern. Mit der Zeit und dem Experimentieren wirst du in der Lage sein, die Konversionsrate und den CPA (Cost Per Acquisition) abzuschätzen, um dein Budget zu optimieren.

Außerdem solltest du nicht nur Online-Werbung in Betracht ziehen, sondern auch andere Marketingkanäle wie

um Leads und Verkäufe zu generieren.

Wieviele Besucher sind notwendig, bis ein Produkt verkauft wird?

Die Anzahl der Besucher, die eine Website braucht, um ein Produkt zu verkaufen, kann je nach Produkt, Zielgruppe, Konversionsrate und anderen Faktoren stark variieren.

Du solltest wissen, dass eine hohe Besucherzahl auf deiner Website nicht unbedingt ein Garant für Verkäufe ist. Wichtiger ist die Anzahl der “qualifizierten” Besucher/innen, d.h. der Besucher/innen, die sich am ehesten für dein Produkt oder deine Dienstleistung interessieren und in der Lage sind, etwas zu kaufen. Je höher der Anteil der qualifizierten Besucher ist, desto weniger Besucher brauchst du, um einen Verkauf zu tätigen.

Eine hohe Konversionsrate kann auch einen großen Einfluss auf die Anzahl der Besucher/innen haben, die für einen Verkauf benötigt werden. Die Konversionsrate ist der Prozentsatz der Besucher/innen deiner Website, die eine gewünschte Aktion ausführen, wie z. B. einen Kauf tätigen oder ein Kontaktformular ausfüllen. Eine Website mit einer höheren Konversionsrate benötigt in der Regel weniger Besucher/innen, um einen Verkauf zu tätigen, als eine Website mit einer niedrigeren Konversionsrate.

Um eine genauere Antwort zu geben: Die durchschnittliche Konversionsrate auf einer Website liegt bei etwa 2-3%. Wenn du also ein Produkt hast, das 100 € kostet, und die Konversionsrate 2 % beträgt, brauchst du etwa 5000 Besucher, um einen Verkauf zu tätigen, oder 5000/2= 2500 Besucher. Diese Zahl kann jedoch je nach den oben genannten Faktoren und der Branche, in der du tätig bist, stark variieren.

Es ist wichtig, den Traffic und die Konversionsrate deiner Website zu verfolgen und zu analysieren, damit du fundierte Entscheidungen darüber treffen kannst, wie du deine Website und deine Marketingmaßnahmen optimieren kannst, um die Zahl der qualifizierten Besucher und die Konversionsrate zu erhöhen.

Nebenrechnung

Nehmen wir an ein Klick auf eine Online-Anzeige kostet 0,20 €. Um ein Produkt zu verkaufen, das 100 Euro kostet, benötigst du im Durchschnitt 2.500 Besucher. Die Anzeigenwerbung hat dich also für den Verkauf eines Produkts im Wert von €100 €500 für Anzeigen gekostet. Ein Klickpreis in Höhe von 20 Cent ist durchaus realistisch. Je nachdem, was du verkaufst, kann der Klickpreis wesentlich höher, aber auch wesentlich niedriger sein.

Wenn dein monatliches Werbebudget für Online-Anzeigenwerbung maximal € 300,- beträgt, dann benötigst du cirka 1,5 Monate bis etwas verkauft wird.

Lohnt es sich in kostenpflichtige Online Werbung zu investieren?

Du fragst dich jetzt sicher, ob es sich lohnt Online Werbung zu machen, bei der du beispielsweise € 500 für Anzeigen ausgeben musst, um € 100 Umsatz zu machen. Ob es sich letzten Endes lohnt, musst du selbst beantworten. Du solltest aber auf jeden Fall in Betracht ziehen, dass je mehr Käufe getätigt werden und je mehr Kunden du hast, es zu Wiederholungskäufen kommen kann. Für diese Wiederholungskäufe ist es nicht zwingend erforderlich Online Anzeigenwerbung zu machen, vorausgesetzt du bietest eine gute Kundenbetreuung an.

Und hier an diesem Punkt kann und sollte unbedingt E-Mail-Marketing zum Einsatz kommen. Du solltest also informative E-Mails an bereits existierende Kunden versenden. Du solltest aber auch Content-Marketing und PR in Betracht ziehen. Du benötigst also ein gutes Marketing-Mix.

Wieviel solltest du für Online Werbung ausgeben?

Wir haben bereits erklärt, dass die Höhe deiner Investition in Online Werbung von vielen verschiedenen Faktoren abhängt. Eine allgemeine Faustregel besagt, dass du etwa 5-10 % deines gesamten Marketingbudgets für Online-Werbung ausgeben solltest. Dieser Wert kann jedoch je nach deinen spezifischen Umständen angepasst werden.

Es ist außerdem wichtig, dass du dir klare Ziele für deine Werbekampagne setzt und den Return on Investment (ROI) misst, um festzustellen, ob sich die Ausgaben lohnen. So kannst du feststellen, ob du dein Werbebudget im Laufe der Zeit erhöhen oder verringern musst.

Wenn es darum geht, ein Budget für Online-Werbung festzulegen, kann es hilfreich sein, mit verschiedenen Budgethöhen zu experimentieren, um zu sehen, was für dein Unternehmen am besten funktioniert. Du kannst mit einem kleinen Budget beginnen und es schrittweise erhöhen, wenn du mehr Erfolg hast. Viele Online-Werbeplattformen, wie z. B. Google Ads und Facebook Ads, ermöglichen es dir, tägliche oder monatliche Budgets festzulegen, sodass du mehr Kontrolle über deine Ausgaben hast.

Es ist eine gute Idee, mit einem erfahrenen Marketingprofi zusammenzuarbeiten oder eine Werbeagentur zu beauftragen, die dich bei deinen Budgetentscheidungen unterstützt und dir hilft, effektive Werbekampagnen zu erstellen.

Gibt es einen Weg von kostenpflichtiger Werbung weitgehend unabhängig zu werden?

Diesen Weg gibt es mit zielgerichtetem Content Marketing.

Bis Content Marketing Aktivitäten die Kosten für kostenpflichtige Online Werbung kompensiert haben, ist es ein weiter Weg, der sich aber langfristig gesehen definitiv lohnt. Mit Content Marketing kannst du dich weitgehend unabhängig machen von kostenpflichtiger Anzeigenwerbung.