Suchmaschinenoptimierung: Kunden kommen nicht von allein

Suchmaschinenoptimierung

Das wäre schön: Im Schlaf Geld verdienen. Einfach einen Internetshop erstellen, online stellen und Geld verdienen ohne weiter etwas zu tun. Das wäre klasse.

Leider funktioniert das so nicht.

Im Internet gibt es mehrere Millionen unterschiedliche Webseiten und mit Sicherheit sind auch Ihre Mitbewerber vertreten.

Grundsätzlich gilt: Je länger eine Webseite / Domain online ist, desto mehr Gewicht bzw. mehr Bedeutung wird ihr von den Suchmschinen beigemessen. Wenn Sie nun also mit einer neuen Domain Ihren Internetshop online stellen und der Meinung sind, sie finden ohne weiteres Zutun Käufer, dann irren Sie sich. Sie müssen aktiv werden.

On-Page-Optimierung

Die wichtigste Voraussetzung, dass Ihr Shop irgendwann einmal gefunden werden kann, ist die On-Page-Optimierung. Damit ist unter anderem gemeint, dass die Technik Ihrer Internetseite, suchmaschinenfreundlich sein sollte. Sie sollte sich an die gängigsten Regeln halten. Weiterhin sollten die vorhandenen Informationen so gestaltet sein, dass sie lesbar sind. Also: bereits bei der Erstellung Ihrer Internetseite sind wichtige Dinge zu beachten! Und ganz wichtig: bloggen Sie. Stellen Sie potentiellen Kunden wichtige / relavante Informationen zur Verfügung. Diese sollen Ihre Kompetenz, Ihre Seriosität und Ihre Zuverlässigkeit herausstellen!

Off-Page-Optimierung

Stellen Sie sich vor, Sie eröffnen ein Geschäft im Urwald (siehe: Das Internet ist ein Dschungel). Die Wege zu ihrem Geschäft sind noch nicht erschlossen und keiner findet Sie. Genau so können Sie sich das Internet vorstellen. Selbst wenn Sie On-Page alles dafür getan haben, muss nun die Infrastruktur gelegt werden. Sie müssen also Wege erschließen, die zu ihrer Internetseite führen:

  • Social Media-Marketing
  • Beiträge auf anderen Blogs veröffentlichen
  • Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit
  • Anzeigenwerbung

Social Media-Marketing

Ein erster wichtiger Schritt ist, dass Sie Ihr Angebot in den Sozialen Medien bekannt machen. Hier knüpfen Sie Kontakt mit potentiellen Kunden und führen diese auf Ihr Angebot. Diese Aktionen bringen Ihnen bereits einige Besucher.

Beiträge auf anderen Blogs

Wenn Sie Beiträge auf anderen Blogs veröffentlichen, dann haben Sie einen weiteren Schritt in Richtung Infrastruktur getan. Dazu suchen Sie im Internet nach passenden Blogs und fragen den Betreiber, ob dieser Beiträge von Ihnen auf seiner Webseite veröffentlicht und diese mit Ihrer Seite verlinkt.

Pressearbeit und Öffentlichkeitsarbeit

Informieren Sie die Presse über Ihr Angebot. Werden Sie in der Gemeinde, in der Sie wohnen aktiv und machen Sie auf Ihr Angebot aufmerksam.

Anzeigenwerbung

Sowohl in den Sozialen Medien als auch auf den Suchmaschinen können Sie bezahlte Anzeigenwerbung starten.

Bestimmen Sie zunächst Ihre Zielgruppe

Bei allem was Sie tun, sollten Sie sich sehr ernsthaft Gedanken über Ihre Zielgruppe machen und eine Strategie entwickeln wie Sie mit dieser in Kontakt treten möchten und welche Inhalte Sie anbieten.

Lesen Sie dazu unseren Artikel: Content Marketing: Zielgruppe und Byer Persona.

Wenn Sie die Zielgruppe bestimmt haben, dann wissen Sie in welche Richtung es geht und Sie können zielgerichtet und strategisch arbeiten.

Das Ganze ist ein Prozess

Alle geschilderten Arbeiten stellen einen Prozess dar. Der Erfolg wird sich nicht von heute auf morgen einstellen. Wenn Sie aber systematisch und zielgerichtet vorgehen, On-Page und Off-Page optimieren und die Mitbewerber beobachten, dann wird sich der Erfolg nach ein paar Wochen einstellen. Sie werden dann besser gefunden werden.

 

close

Abonniere unseren Newsletter

Wir möchten dir gerne die neuesten Neuigkeiten und Angebote zukommen lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.