Nachdenkliches – Gelddruckmaschine Corona

zeitqualität

Inhaltsverzeichnis

Wir leben seit fast schon zwei Jahren im Ausnahmezustand. Viele von uns mussten zu Beginn von Corona Ziele ändern. Viele von uns sind krank geworden. Viele Menschen sind gestorben. Viele von uns haben neue Ziele. Viele von uns verstehen die Welt nicht mehr. Für alle von uns sind Corona, Omikron und Co ein Super Gau. Für andere wieder waren diese aber auch eine Gelddruckmaschine.

Wir haben an verschiedenen Stellen über bedeutende astrologische Veränderungen gesprochen, ohne damals zu ahnen, was das letzten Endes bedeuten wird (wir sind im September 2019 per Zufall auf diese Artikel aufmerksam geworden), z.B. auf den Artikel “Die Saturn-Pluto-Konjunktion 2020“.

Es wurde an und in vielen unterschiedlichen Quellen über eine “Umverteilung des Kapitals” gesprochen aufgrund eines sehr gravierenden Ereignisses, das eintreten wird. Diese Umverteilung hat in den vergangenen Monaten wohl tatsächlich stattgefunden in der Weise, dass Reiche reicher wurden und Arme ärmer. “Reiche” sind aus den klassischen Werten ausgestiegen und haben in verstärktem Maße in vielversprechende Aktien und Unternehmungen investieren können. Dahingegen konnten die “Armen” ihr Geld darauf konzentrieren, dass Grundbedürfnisse (Miete=wohnen, Heizung, Strom) gedeckt werden können. Aber nicht mehr.

Was die Umverteilung des Kapitals angeht, empfehlen wir nachfolgendes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Manche Meldungen stimmen nachdenklich

Es stimmt nachdenklich, dass es z.B. Berichte über große Firmen gibt, dahingehend, dass diese Unternehmung im Jahr 2020 ihren Gewinn um viele Milliarden steigern konnten.

Lesen Sie in diesem Zusammenhang im Internet folgende Beiträge:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/daimler-dividende-kurzarbeitergeld-hauptversammlung-101.html

https://www.bw24.de/stuttgart/daimler-abzocker-milliarden-gewinn-mercedes-benz-bilanz-2020-stellenabbau-arbeitsplaetze-jobs-preis-90185426.html

Stellt sich aber letztendlich die Frage, was mit Unternehmungen ist, auf die sich die Öffentlichkeit weniger konzentriert als auf die in den Artikeln erwähnte Firma. Das was wir letzten Endes lesen können, dürfte nur die Spitze des Eisbergs sein.

Zahlreiche öffentliche Förderungen

Es gab in den vergangenen Monaten zahlreiche und großzügige öffentliche Förderungen. Den Grundgedanken der diesen Förderungen zugrundeliegt mögen wir zunächst als generös bezeichnen. Doch blicken wir letzten Endes auf die Abrufbarkeit dieser öffentlichen Mitteln, dann sind wir wieder mit der deutschen Bürokratie konfrontiert. Wir dürfen eines nicht vergessen: Diese Bürokratie hat eine Geschichte und ihre Gründe. Zumal auch bei den “generösen” Förderungen der vergangenen Monate, Mißbrauch festgestellt wurde. Doch wie kommt es, dass große Unternehmen Milliardengewinne einfahren und öffentliche Mittel kassieren und diese nicht zurückzahlen müssen? Es könnte der Verdacht aufkommen, dass diese Firmen einfach nur die besten rechtlichen Vertreter oder nennen wir sie “Verdreher” unseres Rechtssystems zur Verfügung haben und diese auch bezahlen können.

Was ist mit dem Volk? Was ist mit denjenigen, die zwischenzeitlich wahrscheinlich 99% der Gesamtbevölkerung ausmachen und nur 1% aller Einkommen ausmachen? Das nennen wir eine Extrem-Verschiebung, die ihresgleichen sucht. Wir sind uns sicher, dass der Grundgedanke der Förderungen, solche Verschiebunden nicht zur Grundidee hatte. Aber diese sind das Resultat. Und wir mögen keinen anklagen.

Corona in aller Munde

Corona und Co war und ist in aller Munde.

Wir stellen an dieser Stelle eines klar: wir sind keine Impfverweigerer. Und wir erlauben uns, unser Gehirn zu benutzen. Und wir kommen zu dem Schluss, dass einige Dinge nachdenklich stimmen.

Lesen Sie z.B. diesen Beitrag vom 17. Oktober 2021 durch mit dem Titel “China kauft sich in Hamburger Hafen ein“.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/pekings-langer-arm-china-kauft-sich-im-hamburger-hafen-ein/27711808.html

Corona, Omikron & Co gibt es. Da gibt es nichts zu leugnen. Könnte es aber auch sein, dass diese Thematik von anderen Themen ablenkt oder uns ablenken soll?

Weiterhin fragen wir uns, wie es sein kann, dass wir einen Bundeskanzler haben, der in seiner vormaligen Funktion als Bundesfinanzminister politisch mitverantwortlich ist für den Wirecard-Skandal. Dieser ist einer der größten Finanzskandale Deutschlands. Man rechnet mit mindestens 24 Milliarden Euro Schaden. Lesen Sie dazu einen Kommentar bei der Tagesschau vom 22. Juni 2021 “Politische Führung von gestern“. Auch in der Süddeutschen wurde am 22. Juni 21 darüber berichtet “Die politische Verantwortung trägt Olaf Scholz“.

Es gab Zeiten, da haben Politiker für weniger ihr Amt niedergelegt. Und ganz im Gegenteil. Er ist jetzt Bundeskanzler.

Wir sprechen uns nicht für oder gegen eine Partei aus. Aber wie kann es sein, dass ein Bundesfinanzminister die Machenschaften einer Wirecard-Unternehmung nicht konterkariert, während andere Firmen für eine bloße Verletzung der Prospektpflicht niedergemacht und vom Markt verdrängt werden?

Themenwechsel.

Nachdenklich stimmt auch ein Artikel des Verbandes Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. vom 31. Mai 2021, mit dem Titel “Corona-Testzentren, die Gelddruckmaschine“.

Weiterhin gab es in den vergangenen Monaten auch den Maskenskandal.

Aus Angst gelähmt

Was wir als sehr interessant empfinden ist die Tatsache, dass wir Fehlverhalten von Politikern und / oder großen Firmen geradezu auf dem Tablett serviert bekommen. Es wird offen ausgesprochen, kaum etwas wird beschönigt und keiner regt sich darüber auf. Hat sich die Angst vor Corona so stark verbreitet und eingenistet, dass wir vor Angst gelähmt sind?

Einem Instagram-Screenshot vom Handelsblatt können wir entnehmen, dass der Bund fast 6 Mrd Euro dank Negativzinsen durch Schuldenmachen verdient hat.

handelsblatt

Oben genannten Sachverhalt können Sie auch hier nachlesen: “Bund verdient Milliarden mit seinen Schulden“.

In allem steckt ein Funke Wahrheit

Nach dem Motto “In allem steckt ein Funke Wahrheit” glauben wir, dass man niemanden verurteilen kann und darf. Wir sind unbedingte Befürworter unserer deutschen Demokratie und wir lieben unser Grundgesetz. Unser deutsches Grundgesetz ist sozusagen ein “Unique Selling Point” gegenüber anderen Staaten. Wir sind in der Regel stolz auf dieses Grundgesetz – das macht und zeichnet uns als Deutsche aus. Doch dieses wurde in den vergangenen Monaten eingeschränkt. Lesen Sie dazu “Corona und Grundrechte. Fragen und Antworten“.

Unsere Politiker machen einen harten Job. Aber sie haben sich diesen Job ausgesucht und jahrelang an genau dieser politischen Karriere gearbeitet. Wer mag in solchen Zeiten einen solchen Job machen? Sind das wirklich die Menschen die an das Gute glauben und eventuell als Vorbild dienen können? Sind das die Hoffnungsträger der Nation? Menschen, die offensichtlich in schwerwiegende Skandale verwickelt sind / waren? Wir stellen diese Fragen ohne den Versuch einer Beantwortung in den Raum. Wir wiederholen uns, wenn wir sagen, generell können wir davon ausgehen, dass das was wir sehen, nur die Spitze des Eisbergs ist.

Kennen Sie den Movie “Idiocracy“(oder wie man mit dem Wissen, dass man Felder mit Wasser bewässert zum Präsidenten wird)? Wenn nein, dann sollten Sie sich diesen Film in der heutigen Zeit mal ansehen. Der Film stammt aus dem Jahr 2006 und passt hervorragend in unsere heutige Zeit.