wordpress

Wie viel kostet eine Website pro Monat?

Wie viel eine Website pro Monat kostet, ist eine gute Frage.

Viele Websitebetreiber meinen, sie sollte neben den Kosten f√ľr das Hosting, keine weiteren monatlichen Kosten verursachen. Schlie√ülich hat in vielen F√§llen die Erstellung Geld gekostet.

Ein paar Vor√ľberlegungen

Beginnen wir mit einer Unterscheidung: Betreiber einer statischen Website haben sehr wohl recht. Eine solche Website versursacht in der Regel keine weiteren monatlichen Kosten, außer den Webhostingkosten. Solche Seiten werden inhaltlich in der Regel nicht verändert und bieten keine Dynamik in Form von Anwendungen, z.B. wie Shoplösungen.

√úber 50% der heutigen Webseiten sind aber dynamische Webseiten und basieren auf einem Content-Management-System (CMS). F√ľr diese Systeme gibt es mehr oder weniger regelm√§√üig technische Updates. Die meisten Updates schlie√üen Sicherheitsl√ľcken. Wenn diese Sicherheitsl√ľcken nicht geschlossen werden, erh√∂ht sich immer mehr die Gefahr, dass die Seite gehackt werden wird. Aber auch rechtliche Aspekte k√∂nnen dabei zum Tragen kommen. Wenn eine Webseite technisch nicht aktuell gehalten wird, haftet der Seitenbetreiber f√ľr eventuelle Sch√§den, die die Webseite auf den Rechnern der Besucher anrichten k√∂nnen.

Warum haben Sie √ľberhaupt eine Internetseite?

Stellen wir uns doch mal die Frage, warum Sie √ľberhaupt eine Internetseite haben. Es gibt viele Gr√ľnde:

  • Sie m√∂chten Ihr Unternehmen vorstellen
  • Sie m√∂chten Produkte verkaufen
  • Sie m√∂chten Leads generieren
  • und viele andere mehr

Halten wir fest: In jedem Fall möchten Sie Ihr Business aufpeppen und ggf Umsatz machen oder mehr Umsatz machen.

Wie wäre es, wenn Sie ein Ladenlokal hätten?

Also, wenn Sie ein Ladenlokal h√§tten (oder vielleicht haben Sie ja eines), dann m√ľssten Sie monatlich f√ľr dieses Ladenlokal Miete bezahlen. Energiekosten kommen ebenfalls hinzu. Und wenn Sie Kunde nicht erschrecken m√∂chten, dann sollte das Ladenlokal auch regelm√§√üig gereinigt werden. In Abh√§ngigkeit von der Qualit√§t des Standortes kann ein 100qm Ladenlokal mehrere Tausend Euro pro Monat kosten. Diese m√ľssen Sie erst einmal erwirtschaften.

Eine Website ist Ihr virtuelles “Ladenlokal”

Eine Webseite ist Ihr virtuelles Ladenlokal oder auch so etwas wie ein Vertriebsmitarbeiter.

Wieso denken dann viele, dass eine Website keine weiteren monatlichen Kosten verursachen darf?

So k√∂nnen sich die monatlichen Kosten f√ľr eine Website zusammensetzen

Technische Wartung

Die technische Wartung sollte auf keinen Fall vergessen werden. Je nachdem um was f√ľr eine Webseite es sich dreht, ist eine monatliche Wartung f√ľr eine Webseite ab cirka 30 Euro zu bekommen.

Kostenpflichtige Zusatzprogramme und Services

Beim CMS WordPress (welches kostenlos ist) werden immer wieder gerne Erweiterungen oder Zusatzprogramme installiert. Einige davon sind kostenpflichtig und die Kosten werden meistens auf ein Jahr gerechnet. Wenn Sie z.B. einen Shop betreiben, dann ben√∂tigen Sie auf jeden Fall eine Erweiterung die daf√ľr sorgt, dass Ihr Shop dem deutschen Recht entspricht. Eine solche ist f√ľr cirka 80 Euro pro Jahr erh√§ltlich.

Gerade bei Shops oder Communityportalen ist es wichtig, dass die rechtlichen Texte korrekt sind. Diese k√∂nnen Sie teilweise im Internet kostenlos generieren. Aber wenn Sie auf Nummer sicher gehen m√∂chten, empfehle ich ein Abonnement bei IT Recht Kanzlei. Dieses kostet 10 Euro pro Monat. Daf√ľr √ľbernehmen die Anw√§lte eine Haftung.

Je mehr Funktionen Ihre Webseite hat und je mehr Ihre Webseite k√∂nnen muss, umso gr√∂√üer ist die Wahrscheinlichkeit, dass weitere Kosten f√ľr Zusatzprogramme auflaufen – bis zu mehrere Hundert Euro pro Jahr. Hintergrund: Zusatzprogramme f√ľr WordPress sind jeweils im Jahresabo erh√§ltlich. Die Kosten werden also j√§hrlich abgerechnet.

√Ąnderungen an der Webseite

K√∂nnen Sie Ihre Webseite selbst ver√§ndern? In der Regel d√ľrfte es sehr gut m√∂glich sein, dass Sie die Inhalte √§ndern k√∂nnen. Wenn Sie aber eine Layout√§nderung w√ľnschen oder mehr Erweiterungen und Funktionen einf√ľgen m√∂chten, dann sollten Sie einen Webdesigner daf√ľr beauftragen. Dieser stellt Ihnen mit gro√üer Wahrscheinlichkeit eine Rechnung.

Fazit

Bei einer kleinen Website beginnen die monatlichen Kosten mit 30 Euro. Je mehr Sie ver√§ndern, erg√§nzen u.a. m√∂chten, desto kostenintensiver wird es. Aber bis Sie mehrere Hundert Euro pro Monat f√ľr Ihre Webseite investieren m√ľssen, dauert es eine ganze Weile. Alles in allem ist dieser Verkaufsplatz Website immer noch wesentlich g√ľnstiger als das Betreiben eines Ladenlokals.

Werbekosten habe ich in die Überlegungen nicht mit einbezogen. Da diese sowohl bei einem lokalen Ladenlokal wie auch bei einer Website hinzukommen. Auch die Werbekosten können pro Monat in beiden Fällen, mehrere Tausend Euro betragen.

 

 

 

Lesen Sie auch den Beitrag:

Statische Website versus dynamische Website

 

de_DE