fbpx

WordPress: schnelles Hosting mit CDN

Eine der besten Lösungen Wordpress zu beschleunigen ist nach unserer Meinung ein CDN. Hierbei werden vor allem statische Elemente der Webseite auf einem anderen Server ausgelagert.
wordpress

Wer eine WordPress-Seite mit vielen Plugins betreibt, stellt immer wieder fest, dass die Seite mit jedem zusätzlichen installierten Plugin langsamer wird.

In unseren SEO Trends für das Jahr 2021 Teil II haben wir bereits darüber berichtet, dass Google ab Mai 2021 besonderen Wert auf die Core Web Vitals legt. Feststeht aber auch, dass wertvoller Content nach wie vor Spitzenreiter bleibt! Es gibt verschiedene Lösungen eine WordPress-Seite schneller zu machen. Angefangen mit Cache-Plugins über Tools, welche die Dateigrößen für Bilder reduzieren usw. Googlen Sie danach und Sie werden fündig.

WordPress beschleunigen mit CDN (=Content Delivery Network)

Eine der besten Lösungen WordPress zu beschleunigen ist nach unserer Meinung ein CDN. Hierbei werden vor statische Elemente der Webseite auf einen anderen Server ausgelagert. Auf dem eigenen Server wird der Traffic gemindert durch Caching. Ihr Webserver verbindet sich schließlich mit anderen Servern. Wenn nun Nutzer einen bestimmten Bereich der Webseite aufrufen, ermittelt ein spezielles Routing-System, welcher Server sich am besten für die Auslieferung der angefragten Inhalte eignet.

Es gibt verschiedene CDN-Dienste im Netz mit vielen unterschiedlichen Preismodellen. Aber die einfachste Lösung scheint uns zunächst einen Hosting-Anbieter zu wählen, der bereits ein CDN integriert hat, z.B. Kinsta. Kinsta ist ein Managed WordPress Hoster. Alle Server werden auf der Google Cloud Platform gehostet.

Aber Achtung: Bei Kinsta buchen Sie lediglich ein WordPress-Hosting. Es kann bei diesem Anbieter keine Domain registriert werden. Das machen Sie woanders. Also sollten Sie bei der Domainregistrierung darauf achten, dass es möglich ist, die DNS-Einträge der Domain zu ändern, diese müssen nämlich geändert werden. Ansonsten funktioniert das nicht mit Kinsta. Das günstigste WordPress-Hosting beginnt bei Kinsta aktuell bei 30 Euro monatlich für eine Seite bzw. eine Domain. Dafür wird die Webseite aber rasend schnell, dank der Auslagerungsmöglichkeit auf ein CDN.

Update 12. Januar 2021 zum WordPress-Webhosting-Anbieter Kinsta:

Soeben habe ich den aktuellen Newsletter von Kinsta erhalten, dass demnächst alle Webseiten, die bei Kinsta gehostet sind, Coudflare-Dienste nutzen können. Damit wird die Sicherheit und die Leistung von Webseiten erhöht.

In einer ersten Phase werden folgende Dienste zur Verfügung gestellt werden:

  • Premium-DDoS-Schutz für Sicherheit.
  • HTTP/3-Unterstützung für Geschwindigkeit.
  • Wildcard SSL für Sicherheit.

Im weiteren Verlauf werden Leistungsverstärker hinzugefügt werden, wie z. B:

  • Cloudflare CDN mit Ihrem eigenen Domain-Namen.
  • Caching auf Cloudflare’s Edge-Servern.
  • Cloudflare’s “Under Attack”-Modus.

Ein genauer Zeitplan wird nicht angegeben. Ich gehe aber davon aus, dass diese Änderung im Hinblick auf das geplante Google-Update im Mai erfolgen und ggf rechtzeitig zur Verfügung stehen werden.

 

 

Karin Schloß

Karin Schloß

Karin Schloß, geboren 1966. Diplom-Betriebswirtin (BA). CEO von Schloss OÜ. Langjährige Erfahrung im Bereich Marketing + PR. Ihr Marketingstudium absolvierte sie bei dm-drogerie markt. Unter anderem war sie im Jahr 2003 im Gründungsteam der bis heute erfolgreichen Messe SightCity Frankfurt für Marketing & PR verantwortlich und hat diese Messe bis 2007 begleitet. Ihre Marketingkonzepte wurden mehrfach ausgezeichnet. Karin Schloß hat nicht nur lange Jahre Erfahrung im Bereich Marketing und PR. Darüber hinaus hat sie in etwa über 20 Jahre Erfahrung im sozialen Bereich: 10 Jahre in der Arbeit bei privaten Bildungsträgern als Ausbilder, Trainer und Coach; 5 Jahre im Öffentlichen Dienst (SGB III und SGB II) und weitere 8 Jahre als Marketing- und Pressereferentin bei einem Hersteller für Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen.

Leave a Replay